Abdominoplastik – Master-Aesthetic
OK

Abdominoplastik

Eine Bauchdeckenstraffung (Abdominoplastik) ist ein chirurgisches Verfahren, bei dem überschüssiges Fett und schlaffe Haut aus dem mittleren und unteren Bereich des Magens entfernt und die Muskeln gestrafft werden. Übergewichtige Patienten müssen eine Diät einhalten, welche von ihrem Arzt vorab festgelegt wird. Mit dieser Operation kann ein Fettmagen und -erscheinungsbild gelöst werden.

Ein flacher Bauch ist das Zeichen für einen schönen Körperbau. Eine Bauchdeckenstraffung ist ein Verfahren, bei dem überschüssiges Fett, lose Muskeln und schlaffe Haut, verursacht durch Alter, aufeinanderfolgende Geburten und Jo-Jo-Gewichtszunahme und -Verlust korrigiert werden.

Chirurgische Methoden

Die Gestaltung der Magenwand erfolgt durch Fettabsaugung (Liposuktion oder Laserlipolyse) oder mit einer Bauchdeckenstraffung (Abdominoplastik) in Abhängigkeit von Fettgehalt, Durchhängen und Hautelastizität.  Die Bauchdeckenstraffung kann gleichzeitig mit anderen Body-Shaping-Verfahren (z.B. Brustvergrößerung) durchgeführt werden. Die Bauchdeckenoperationen sind in zwei Bereiche unterteilt: voll (volle Bauchdeckenstraffung) und mini (mini Bauchdeckenstraffung).

Mini Bauchstraffung:

Ist die Entfernung von überschüssiger Haut und Fett nur aus dem Unterbauch. Die Auswirkungen der Operation sind besonders auffällig bei denen, die nicht medizinisch fettleibig sind und deshalb ist es eine  bevorzugte Option.

Volle Bauchstraffung:

Überschüssiges Fett wird aus dem gesamten Bauch und den Hüften entfernt; überschüssige Haut wird von der Unterseite des Magens und der Bauchmuskulatur entfernt. Dies ist eine Lösung für hartnäckige Fettpölsterchen.

Art der Anästhesie Die Bauchdeckenstraffung wird in einem Operationssaal unter Vollnarkose durchgeführt. Die Einnahme von Aspirin und Zigarettenkonsum sollten 2-3 Wochen vor der Operation beendet werden.

Wie wird eine Abdominoplastik (Bauchdeckenstraffung) durchgeführt?

Abhängig von den gewünschten Ergebnissen kann diese Operation zwischen einer und fünf Stunden dauern. Je nach Situation entscheidet sich, ob Sie die Operation stationär oder ambulant durchgeführt wird. Sie erhalten eine Vollnarkose. Es ist wichtig, jemanden bei sich zu haben, der Sie nach Hause fahren kann. Wenn Sie alleine leben und danach nach Hause geschickt werden, sollten Sie jemanden organisieren der mindestens in der ersten Nacht nach der Operation bei Ihnen bleibt.

Vollständige Abdominoplastik: Der Schnitt wird tief am Bauch durchgeführt und erstreckt sich in der Regel von Hüftknochen zu Hüftknochen. Ihr Chirurg wird die Haut und Muskeln nach Bedarf formen.  Es ist angebracht Drainagerohre unter die Haut zu legen; diese werden in wenigen Tagen entfernt.

Teil- oder Miniabdominoplastik: Es wird mit kürzeren Schnitten durchgeführt. Während dieses Eingriffs wird Ihr Bauch nicht verschoben. Ihre Haut wird zwischen der Schnittlinie und der Haut getrennt. Diese Art der Operation kann auch mit einem Endoskop (ein langer Schlauch mit einer kleinen Kamera am Ende) durchgeführt werden. Dieser Vorgang kann je nach Ihren Bedürfnissen bis zu zwei Stunden dauern. Wie bei der kompletten Abdominoplastik werden Drainageschläuche nötig sein.

Dauer des Verfahrens

Die Dauer der Operation hängt von dem jeweiligen Verfahren ab. Eine volle Bauchstraffung dauert 2-3 Stunden.

Wann werden die Fäden und Schläuche entfernt?

Es kann zu Schwellungen und Schmerzen kommen, die mit Schmerzmitteln für einige Tage nach der Operation kontrolliert werden können. Die Drainagen werden 1-3 Tage und die Fäden 1-3 Wochen nach der Operation entfernt.

Wie lange dauert es, bis ich wieder zum normalen Leben zurückkehre?

Sie müssen 1-3 Tage im Krankenhaus bleiben. Sie können 2-4 Wochen nach der Operation wieder an die Arbeit gehen.

Erholungszeit

Der Schnitt könnte in den ersten 3-6 Monaten lebhaft aussehen, aber das ist normal, da es 9 - 12 Monate dauern kann zu verblassen. Die Narbe kann leicht verdeckt werden, auch wenn man einen Bikini trägt. Mini- und Vollbauchplastiken schaffen perfekte Ergebnisse für Patienten mit folgenden Erkrankungen: schwache Bauchmuskulatur oder übermäßiges Durchhängen. Die meisten Patienten können das Ergebnis mit regelmäßigen Bewegungen und einer gesunden Ernährung unterstützen.

Welche Risiken gibt es bei einer Abdominoplastik (Bauchdeckenstraffung)?

Wie erwartet, haben Sie nach der Operation Schmerzen und Schwellungen. Ihr Arzt kann Ihnen ein Schmerzmittel verschreiben, wenn Sie wünschen und wird Sie darüber informieren, wie Sie die Schmerzen am besten behandeln können. Wundsein kann mehrere Wochen oder Monate andauern. Möglicherweise haben Sie auch ein Taubheitsgefühl, blaue Flecken und Gesamtmüdigkeit für den gleichen Zeitraum. Wie bei jeder Operation gibt es Risiken. Sie können ein erhöhtes Komplikationsrisiko haben, wenn Sie Folgendes haben:

Durchblutungsstörungen, Diabetes, Herz-, Lungen- oder Lebererkrankungen, oder wenn Sie rauchen.

Was sind die langfristigen Auswirkungen einer Bauchdeckenstraffung?

Zu den langfristigen Auswirkungen einer Bauchdeckenstraffung oder Abdominoplastik gehören die Kontur des Bauches zu verbessern und gleichzeitig eine Straffung der Bauchdecke zu erhalten.

Als Master-Aesthetic und unsere Vertragskliniken sind wir bestrebt, Ihnen den bestmöglichen Preis zu bieten, zusammen mit einer großen Auswahl an Zentren für ästhetische und medizinische Chirurgie, in denen die fortschrittlichste Technologie von spezialisierten Chirurgen und medizinischen Teams eingesetzt wird, qualitativ hochwertige Unterkünfte in luxuriösen VIP-Zimmern und perfekte und einzigartige Behandlungen.

Wenn Sie High-Tech-Gesundheitsdienstleistungen zu einem vernünftigen Preis erhalten möchten, ist Master-Aesthetic der richtige Ort für Sie.

Bevor Sie sich entscheiden, bitte erkundigen Sie sich bei uns...


WhatsApp chat