Bart, Schnurrbart und Augenbrauentransplantation

Der Bart ist ein Sinnbild für Männlichkeit und prägt einen markanten, charismatischen Auftritt. Leider verfügt nicht jeder Mann von Natur aus über einen makellosen Bart. Ungleichmäßiger Bartwuchs durch Veranlagung, kahle Stellen oder von Narben verursachte Lücken können die Ästhetik stören. Verzweifeln muss man deswegen aber nicht: Auch bei Haarproblemen im Gesicht kann eine Haartransplantation Abhilfe schaffen.

Da die Barthärchen aber eine andere Charakteristik als Kopfhaare haben, unterscheidet sich die Behandlung von jener am Kopf. Auch hier werden die Spenderhaare aus dem Nackenbereich am Kopf entnommen, und wenn sie kräftig genug sind, als Barthaar eingesetzt (zu dünne Haare sind als Ersatz für Barthaare ungeeignet, da sie kein natürliches Erscheinungsbild gewährleisten).

Auch bei der Barthaartransplantation ist bei jedem einzelnen Haar auf die natürliche Wuchsrichtung zu achten um ein perfektes natürliches Erscheinungsbild zu erreichen.

Die HQ (HIGH QUALITY GRAFT) FUE Methode erlaubt schnellste Wundheilung, Schmerzverminderung und eine außergewöhnlich hohe Natürlichkeit. Diese Technik wird daher in den Vertragskliniken und -Zentren von Master-Aesthetic von professionellen Fachärzten durchgeführt.

 

Augenbrauentransplantation

Die Augenbrauentransplantation ist eine Variante der Haartransplantation mit dem Ziel, die Augenbrauen zu verdichten.

Die Brauen schützen in erster Linie die Augen vor Fremdkörpern oder Schweiß, haben in den letzten Jahren aber auch als Schönheitsideal wieder an Bedeutung gewonnen. Angeborene Fehlbildungen, Narben oder fortschreitendes Alter können Gründe sein, warum die Brauenhaare ausdünnen oder unvollständig wachsen.

Häufig sind die Haarwurzeln aber durch zu häufiges Zupfen (Überzupfen) so geschädigt, dass die Haare nicht mehr von selbst nachwachsen. Das Verpflanzen körpereigener Haare aus dem Nackenbereich bietet daher eine natürliche Alternative zu Augenbrauenstiften und Permanent-Make-Up.

Selbst bei genauem Hinsehen gibt es kaum sichtbare Narben, da zur Verpflanzung der Haare nur kleine Löcher gestochen werden. Sind diese erst einmal vollständig abgeheilt, lassen sich die Brauen auch wieder den Wünschen entsprechend behandeln. Dabei sollte aber beachtet werden, diese nicht erneut zu “überzupfen”

Als Master-Aesthetic ist es unsere höchste Priorität ein natürliches und ästhetisch einwandfreies Ergebnis zu erzielen und unseren Patienten eine qualitativ hochwertige Behandlung zum bestmöglichen Preis anzubieten.

Bevor Sie sich entscheiden, bitte wenden Sie sich an uns…