OK

Die plastische Chirurgie der Brustvergrößerung

Bei der Körperansicht einer Frau sind die Brüste die ausschlaggebenden Körperteile der Figur. Bei der Erstellung der Körpermaße wie Schulterbreite, Brustumfang, Taille und Hüftumfang spielt das Volumen der Brüste eine große Rolle. Wenn in dieser Maßerstellung das Volumen der Brüste zu klein ausfällt, dann fehlt in der Kontur der Figur ein wesentlicher Teil.

Der Busen kann aus verschiedenen Gründen zu klein ausfallen. Einer kann kleiner sein als der andere, es kann asymmetrisch sein. Das Fehlen einer Brust kann auch angeboren sein.

Um das Volumen der Brüste zu vergrößern oder damit sie gleichgroß werden ist gegenwärtig die gültigste Methode ist das Einsetzten von Silikonprothesen ( Implantate ). Es gab schon Operationen mit Einsetzen von Eigengewebe, allerdings waren die Ergebnisse begrenzt.

Zum Beispiel kann mit Eigenfett die Brust teilweise vergrößert werden, aber das Fett ist keine dauerhafte Methode.

Das eigentliche Material der Brustprothese ist das Silikon, das auf der oberen Schicht der Prothese ist. Das Füllmaterial im Inneren kann anders sein. Jede Prothese hat ihre Vor- und Nachteile. Dies alles sollte im Beratungsgespräch erwähnt und gemeinsam entschieden werden.

Die Brustvergrößerung mit Prothesen ist eine gut verträgliche und dauerhafte Lösung. Sie kann das psychische Befinden sowie das psychosoziale Verhalten des Patienten positiv beeinflussen. Diese Operation kann die Patienten wieder ans Leben binden.

Gegenwärtig werden hauptsächlich mit Silikongel gefüllte runde Prothesen, die eine raue ( textured ) Oberfläche haben, benutzt. Das Auswählen der Prothese ist abhängig vom Befinden der Brust und von Meinung und den Erfahrungen des Arztes.

Was ist eine Brustprothese aus Silikon ( Implantat )?

  • Produkte, die Silikon beinhalten werden in der Kosmetikindustrie und in der Medizin unterschiedlich verwendet
  • Brustprothesen sehen aus wie ein Ballon, der die Form einer Brust hat. Er ist entweder rund oder tropfenförmig ( die anatomische Form der Brust ). Je nach Beschaffenheit der Brust der Patientin wird ausgewählt
  • Der Ballonteil wird aus Silikon hergestellt. Damit sich die Prothese dem Körpergewebe anpasst, ist ihre Oberfläche rau. Das Material im inneren des Ballons kann unterschiedlich sein
  • Die Prothesen, die hauptsächlich benutzt werden:
  1. Der Ballon, dessen Oberfläche aus Silikon besteht, hat auch als Füllung das ursprüngliche Silikon. In November 2006 hat Amerika erneut die Genehmigung der FDA ( Food and Drug Administration ) erhalten.
  2. Das Innere des Silikonballons ist leer. Die, die mit Gel gefüllt sind werden „Gel-filled“ genannt. Die mit Kochsalzlösung gefüllten werden „Saline-filled“ genannt. Hierbei wird während der Operation solange mit Kochsalzlösung, im Volksmund auch Salzwasser genannt, bis das gewünschte Volumen erreicht ist. Es wurde mittgeteilt, dass mittlerweile Fertigprodukte hergestellt werden.
  3. PVP: Auf dieselbe Weise wie beim Silikonballon, nur wird diesmal mit der Chemikalie PVP ( Polyvinylpyrrolidon ) gefüllt. Es ist ein Gel wurde aber von der Herstellerfirma aus dem Markt genommen.

An erster Stelle der Details des weiblichen Körpers kommen die Brüste. Aus diesem Grund wird hauptsächlich um eine ästhetische Operation an dieser Stelle gefragt. Das kann mit der Zeit zu verschiedene Probleme im sozialen Leben der Frauen führen, wie Schüchternheit und Mutlosigkeit. In solchen Fällen kann die Brustvergrößerung die Rettung sein. Bei Brustvergrößerungen werden Silikon-Implantate oder  Eigenfett-Injektionen verwendet. In beiden Fällen ist das vergrößern des Volumens erreichbar. Die Prothesen, die während einer Brustvergrößerungsoperation verwendet werden, sind wegen Form, Inhalt und Oberflächenbeschaffenheit in 3 Kategorien einzuteilen. Die Prothesen, die eingesetzt werden, müssen auch den körperlichen Eigenschaften der Patientin angepasst werden.

Was vor der Operation zu beachten ist:

  • Falls Sie mit dem Gedanken einer Brustvergrößerung spielen oder auch nur Informationen erhalten wollen, sind wir bereit Ihnen gerne zu helfen.

In der ersten Behandlungen sollten Sie Ihre Erwartungen, kurz warum Sie an so eine Operation denken und was Sie sich von dieser Operation erhoffen offen sagen.

  • Bevor Sie sich zu einer Brustvergrößerung entscheiden sollten Sie im Beratungsgespräch mit dem Arzt offen darlegen, was Sie stört und was Sie sich von dieser Operation erhoffen. Sie sollten mit Ihm über die Prothese, durch welche Schnittart sie eingelegt werden, die Art der Anästhesie und die Früh- und Spätfolgen sprechen.
  • Zuerst wird mit Ihnen über die Größe Ihrer Brüste, die Form der Brüste, die Beschaffenheit Ihrer Haut, Ihr Alter, Ihren Familienstand und Kinderwunsch, die neue Stelle der Brustwarzen uvm gesprochen.
  • Wenn Sie etwas nicht verstanden haben, bitte scheuen Sie sich nicht so lange nachzufragen, bis Sie es verstanden haben. Ihr Arzt wird Sie über die Operation, etwaige Narbenbildung, über das Empfinden der Brustwarzen nach der Operation, Stillen, die Art der Anästhesie und über die Risiken aufklären. Bilder von Brustvergrößerungspatienten kann die Entscheidung vereinfachen.

Was Sie über die Operationsvorbereitungen wissen sollten:

  • Vor der Operation sollte ein Blutbild erstellt werden und ein Röntgen der Lungen wird verlangt. Zusätzlich kann eine Mammographie und eventuell eine Brust-Ultrasonographie
  • Bluthochdruck, Nikotinkonsum, Einnahme von Medikamenten, Diabetes u.ä. muss mitgeteilt werden
  • Für eine Brustvergrößerung muss generell kein zusätzliches Blut abgenommen werden. Falls eine Bluttransfusion notwendig sein sollte, kann das Blut ( Ototransfusion ), das 5-7 Tage vor dem Eingriff entnommen wird, verwendet werden
  • Sowohl am Tag der Operation als auch an den Tagen danach werden Sie auf eine Hilfsperson angewiesen sein
  • Eine Brustvergrößerung ist ein stationärer Eingriff, Sie werden 1-3 Tage stationär bleiben müssen

Untere Brustfalte ( Inframammärer Zugang )

An der Brustwarze ( Periareolärer Zugang )

An der Achsel ( Axilliärer Zugang )

  • Neuerdings: Werden im Nabelbereich in Form einer Endoskopie die Implantate eingesetzt. Allerdings ist diese Form noch sehr unerfahren
  • Die Prothese wird, je nach Beschaffenheit der Brust, hinter das Brustgewebe oder hinter den Brustmuskel ( pektoral ) eingesetzt werden. Jede Methode hat ihre Vor- und Nachteile, dieses Detail sollte vor der Operation besprochen werden
  • Unwesentlich wo der Einschnitt ist, es wird immer eine Narbenbildung entstehen. Diese Narben sind zu Beginn deutlicher, verblassen aber im Laufe der Zeit

Wie werden die Prothesen eingesetzt?

Die Prothesen, die während einer Brustvergrößerung benutzt werden können an 4 verschiedenen Körperstellen eingeführt werden. Diese vier Stellen haben Vor- und Nachteile. Die Prothesen können unter der Achsel, unter der Brust, im Nabelbereich und im Bereich der Brustwarze eingeführt werden.

Eine der weltweit am häufigsten durchgeführten ästhetischen Operationen ist die Brustvergrößerung mit Silikonprothesen. Die vorteilhafteste Methode  zu klein geratene Brüste zu vergrößern ist es Brustprothesen ein zu setzten. Eine weitere Methode  Brüste zu vergrößern ist es, bei gesundheitlich geeigneten Personen, Eigenfett zu injizieren. Um das gewünschte Volumen der Brüste bei Eigenfettinjektionen zu erreichen, muss dies 2-3 wiederholt werden.

Stillen, Gewichtszunahme und Gewichtsabnahme und auch das Alter können bei manchen Frauen zum „leeren“  und hängen der Brüste führen. Auch bei solchen Patienten ist es möglich, mit Brustprothesen die Brüste „aufzufüllen“ und sie damit wieder glücklich zu machen. Falls die Brüste jedoch zu sehr erschlafft sind kann zusätzlich zur Brustprothese zeitgleich während der Operation noch eine Bruststraffung durchgeführt werden.

Nach der Silikon-Operation können Sie unbesorgt stillen, denn das Silikon wird unter die Milchdrüsen eingesetzt. Festes Silikon als Material verursacht keine gesundheitlichen Schäden, es verursacht keinen Krebs. Es kann auch nicht durch Bewegungen, Sport oder andere Aktivitäten platzten.

Was nach der Operation zu beachten ist:

  • Generell entstehen nach der Operation keine Komplikationen
  • Schmerzen sind minimal
  • Falls die Prothese hinter den Brustmuskel platziert wurde, kann das, für ein paar Tage, zu Beeinträchtigung der Armbewegungen führen
  • Nach der Operation wird der Brust ein Verband angelegt oder ein BH wird empfohlen
  • Falls keine selbstlösenden Nähte vorhanden sind, können die Fäden nach 10-12 Tagen gezogen werden
  • Gleich anschließend kann es zu Schwellungen, Taubheitsgefühl der Brustwarzen und zu blauen Verfärbungen ( Hämatomen ) der Haut kommen. Das alles vergeht aber binnen kürzester Zeit

Das Zurück in den gewohnten Alltag

  • Der Patient kann nach 3-4 Tagen die Arbeit wieder aufnehmen
  • Nach 3 Wochen hat die Brust ihre gewohnte Funktion wieder
  • Es wird dem Patienten empfohlen keinen Ausdauersport ( hauptsächlich Hüpfen und Rennen ) zu treiben
  • Die Brustprothesen sind kein Hindernis bei der Mammografie oder bei chirurgischen Eingriffen. Bei der Mammografie wirkt die Prothese wie ein Hohlraum
  • Das Silikon der Brustprothese ist nicht krebserregend, es ist wie das körpereigene Brustgewebe. Falls die Patientin doch Brustkrebs bekommen sollte, können alle notwendigen Behandlungen ohne Einschränkungen durchgeführt werden

Was Sie über die Risiken der Brustvergrößerungsoperation  wissen müssen:

Wie jede andere Operation hat auch die Brustvergrößerungsoperation ihre Risiken. Auch wenn die  Risikorate sehr gering ist, sollten Sie sich dieser bewusst sein, bevor Sie Ihre persönliche Entscheidung treffen.

  • Ödeme: Treten häufig auf
  • Schmerzen: Treten häufig auf
  • Blutungen: Treten sehr selten auf
  • Infektionen: Treten sehr selten auf
  • Taubheit: Nach der Operation beschweren sich manche Patientinnen darüber, dass das Empfinden um die Brustwarzen zu oder abgenommen habe oder ein Taubheitsgefühl um die Schnittstelle. Das vergeht nach kurzer Zeit wieder. Da die Prothesen eingesetzte Fremdkörper sind, wurde auch schon behauptet, sie könnten Bindegewebskrankheiten, Hindernisse beim Stillen oder gar krebserregend sein. Das wurde jedoch nie wissenschaftlich bewiesen.
  • Die Entstehung einer Kapsel: Da die Brustvergrößerung mit einem Fremdkörper einhergeht, kann die Prothese Probleme verursachen. Um die Prothese herum entsteht eine Haut, die Kapsel genannt wird. Diese kann zu Verhärtungen oder einem Enge-Gefühl führen. Diese dünne Haut führt zu keinerlei schwer wiegenden Problemen. Ein leichtes verhärten und/oder eine leichte Veränderung der Brüste kann empfunden werden. In seltenen Fällen kann der Körper auch diesen Fremdkörper abstoßen, in dem er eine feste Haut um den Fremdkörper entstehen lässt und schließlich abtransportiert und ausstößt. Bei einer dicken Kapsel können die Brüste sehr verhärten und eine Asymmetrie kann sich bemerkbar machen. Bei leichtem und mittlerem Kontraktionsstatus kann mit Massagen oder einer zusätzlichen Operation Abhilfe geschaffen werden. Bei einer schweren Kapselbildung ist die einzige Möglichkeit die Prothesen zu entfernen. Obwohl die obere Schicht der Silikonprothese dünn ist, ist sie doch sehr  widerstandsfähig. Leichte bis mittlere Massagen können ihnen nicht schaden. 2 Monate nach der Operation kann die Patientin wieder auf dem Bauch schlafen.
  • Wenn der Inhalt der Prothese ausfließt: Es kommt auch schon mal vor dass der Inhalt des Ballons ausfließt. Falls eine Gel-filled Prothese eingesetzt wurde, kann es sein, dass das Material in das Gewebe eindringt und zu Knotenbildung führen kann. Wie die Wirkung von Sojaöl ist wurde noch nicht untersucht, daher nicht bekannt. Falls Prothesen mit Kochsalzlösung benutzt wurden hat das keinen Schaden für den menschlichen Körper, denn das Gewebe saugt die Kochsalzlösung sofort auf. Das Reißen der Prothese ist sehr selten, ist eigentlich nur durch zerdrücken , herabstürzen in die Tiefe oder einstechen mit einem spitzen Gegenstand möglich.

Als Master-Aesthetic und unsere Vertragskliniken sind wir bestrebt, Ihnen den bestmöglichen Preis zu bieten, zusammen mit einer großen Auswahl an Zentren für ästhetische und medizinische Chirurgie, in denen die fortschrittlichste Technologie von spezialisierten Chirurgen und medizinischen Teams eingesetzt wird, qualitativ hochwertige Unterkünfte in luxuriösen VIP-Zimmern und perfekte und einzigartige Behandlungen.

Wenn Sie High-Tech-Gesundheitsdienstleistungen zu einem vernünftigen Preis erhalten möchten, ist Master-Aesthetic der richtige Ort für Sie.

Bevor Sie sich entscheiden, bitte erkundigen Sie sich bei uns...