Nachtsichtprobleme Behandlung

Das “Adlerauge” genannte Verfahren ist eine von der NASA zur Verfeinerung optischer Aufnahmen entwickelte Technik, das in die Augenheilkunde übernommen worden ist. Mit Hilfe dieser Technik können Fehlsichtigkeiten nahezu rückstandslos behoben werde.

Es ist eine Patientenspezifische und den individuellen Eigenschaften des Auges angepasste Excimer-Laser-Methode.

Bei der Wavefront-Methode misst das Wavefront-Gerät detailliert die auf der Hornhautschicht, Linse und Netzhaut entstehende Lichtstreuung und entwickelt nach den gewonnenen Daten ein Behandlungsschema.

* Das errechnete Behandlungsschema wird vom Wavefront-Gerät auf das Excimer-Laser übertragen und führt anschließend eine individualisierte Excimer-Laser-Behandlung durch.

Excimer-Laser Eingriffe, die mit dem Wavefront-System durchgeführt worden sind, sind im Vergleich zum allgemeinen Excimer-Laser wesentlich besser im Ergebnis und es treten seltener Nachtsichtprobleme auf.

Für Patienten mit Nachtsichtproblemen ist die Wavefront-Variante die beste Behandlung.

Patienten mit Nachtsichtproblemen, die beruflich Nachts fahren müssen oder sonst ihren Beruf nachts ausüben, ist die Wavefront-Variante die empfehlenswerte Variante.

Die Wavefront-Variante wird häufig dann angewandt, wenn die Ergebnisse der allgemeinen Excimer-Laser-Behandlungen nicht zu der gewünschten Verbesserungen geführt haben.

Bei diesem Eingriff gibt es weder Schnitte noch Nähte.